Reissirup als Süßungsmittel

Du fragst dich warum wir für unsere INSTINCT Bio-Insektensnacks Reissirup statt Rohrzucker verwenden.
Die Erklärung dazu findest du hier:

Reissirup erinnert vom Aussehen stark an Honig. Nicht ohne Grund wird er auch als Reishonig bezeichnet. Auch die Konsistenz von Reissirup ist der von Honig sehr ähnlich. Im Geschmack ist der Reissirup weniger süß und schmeckt leicht malzig oder nach Karamell.

Wie wird Reissirup gewonnen

Reis ist eine der ältesten Kulturpflanzen die der Mensch gezielt gezüchtet hat. Bereits seit über 9.000 Jahren steht Reis auf dem Speiseplan. Ursprünglich kommt die Pflanze aus Asien. Inzwischen wird Reis aber fast weltweit angebaut. So kann Frankreich seinen Reisbedarf zu 75% aus eigenem Anbau decken. Reis ist eines der Grundnahrungsmittel. Gerade in Asien stellt Reis oft die Hauptnahrungsmittelversorgung sicher.

Um Reissirup zu gewinnen wird das ganze Korn zu Mehl vermahlen und mit Wasser aufgekocht. Durch die Verarbeitung des ganzen Korns bleiben wertvolle Inhaltsstoffe wie Kalium, Calzium, Magnesium und Eisen erhalten. Das Wasser-Reisgemisch wird anschließend fermentiert.

Bei der Fermentation handelt es sich um ein natürliches Verfahren um Stärke aufzuspalten und Lebensmittel haltbar zu machen. Unter Enzymeinfluss gärt das Reis-Wassergemisch. Anschliessend wird der Reissirup gereinigt . Während des kompletten Produktionsvorganges kommen keine Chemikalien zum Einsatz.

Vorteile von Reissirup

Reissirup besteht aus Glucose (17 %), Maltose (39 %) und Mehrfachzuckern (21 %). Da keine Fructose enthalten ist, eignet sich der Reissirup speziell für eine Fructose arme Ernährung und bei Fructose Intoleranz.  Die Mehrfachzucker bestehen aus längeren Zuckerketten. Diese werden erst nach und nach vom Körper aufgenommen. Dadurch steigt der Blutzuckerspiegel nicht so stark an. Das Sättigungsgefühl bleibt langfristig erhalten.

Im Gegensatz zu herkömmlichem Zucker ist Reissirup weniger süß. Beim Süßen wird deshalb etwas mehr Sirup eingesetzt. Der Flüssigkeitsanteil beim Backen muss um ca. 10 % reduziert werden. Um 100 Gramm Kristallzucker zu ersetzen benötigt man etwa 110 bis 130 Gramm Reissirup.